Schuldruckerei

Drucken- eine "alte" Kunst

Die Schuldruckerei wird mit normalen, im grafischen Gewerbe üblichen Materialien und Werkzeugen des Buchdrucks, wie Lettern, Blindmaterial, Farben, Papier und Handpressen, selbständig gesetzt und gedruckt.

Es entsteht ein eigenständiges Werk der Schüler, das sie geplant und “handwerklich” geschafft haben. So wird den Schülern die Gelegenheit gegeben, eigene Erfahrungen zu sammeln und den Entstehungsprozess eines Werkes von Anfang bis zum Schluss aktiv zu erleben.

Dieses eigenständige Drucken von einfachen Texten bis zum mehrfarbigen Klischee- und Kunstdruck kann in allen Unterrichtsfächern einen berechtigten Platz einnehmen, da es zum spontanen Schreiben anregt, die Rechtschreibung fördert, Dokumentation ermöglicht, die Kreativität fördert und zu selbständigem und sozialem Lernen motiviert.

Die Druckergruppe der Schule Stöttwang-Westendorf erfindet eigene Geschichten, Gedichte und fertigt Kunstwerke auf Mohrenkopfschachteln an.